11.11.2019
Klimabotschafter_2019

Am Samstag, dem 9.11.19, ging es für uns schon sehr früh los. Um 6.30 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Ostbevern und kamen um 8.00 Uhr in Recklinghausen an. Wir hatten nämlich eine besondere Mission.

Wir, sechs Schülerinnen der Klassen 6b und 7b, Frau Tipp und eine Mutter, wollten ganz viel über die Gefährdung des Klimas lernen und Klimabotschafterinnen bei der Plant-for-the-planet-Akkademie in Recklinghausen werden.

Zusammen mit 30 anderen Kindern trafen wir uns in der Aula des Gymnasiums Petrinum.

Ein erlebnisreicher Tag wartete auf uns. Es begann mit einem Vortrag von bereits ausgebildeten Klimabotschaftern. Genau diesen Vortrag konnten wir am Ende des Tages auch halten. Es folgte ein Weltverteilungsspiel, bei dem wir die Zusammenhänge und Ungerechtigkeiten, die auf der Erde herrschen, besser verstehen konnten, und ein Rhetoriktraining. Der Höhepunkt des Tages war die Baumpflanzaktion. Wir trafen uns mit einem Förster im Wald, wo wir 300 Erlen pflanzen sollten. Das war bei dem feuchten Wetter gar nicht so einfach. Aber wir hatten großen Spaß dabei und ein gutes Gefühl, selber was zum Klimaschutz beitragen zu können.

Zurück in der Schule trafen wir uns in Schulgruppen und sammelten Ideen, wie wir das Gelernte an unsere Mitschüler, Eltern und Freunde weitergeben können, um so unsere Mission weiter fortsetzen zu können.

Zum Abschluss des Tages haben einige von uns den Klimavortrag den Eltern und anderen Interessierten vorgestellt. Danach gab es endlich die Urkunden für uns.

Mit einer Tasche voller Bücher zum Thema und der Aufgabe, unser Umfeld und die Welt vom Klimaschutz zu überzeugen, kamen wir abends um 19.20 Uhr müde in Ostbevern an.

Es war echt eine tolle Erfahrung.

Lenja Schwienheer, Lara Greiwe, Maya Schilling, Johanna Sendker