Am Samstag, dem 09.01.2021 verstarb in Münster Domkapitular Dr. Ferdinand Schumacher. Er war von 1982 – 1988 als Präses und Internatsleiter am Collegium Johanneum tätig.

In dieser Zeit waren ihm neben der schulischen Förderung, die religiöse Erziehung und menschliche Entwicklung der Internatsschüler ein wichtiges Anliegen. Schülerinnen gab es damals weder in der Schule noch im Internat.

Auch für die  Förderung der deutschstämmigen Aussiedler aus Polen setzte er sich ein, um den Familien einen guten Start in Deutschland zu ermöglichen und den Jugendlichen durch den Internatsaufenthalt eine solide Sprach- und Schulausbildung mit auf den Lebensweg zu geben.

Am Gymnasium leitete Dr. Schumacher in der Oberstufe den Leistungskurs Religion, der auf sein Betreiben hin eingerichtet wurde.

In der Pfarrgemeinde St. Ambrosius, Ostbevern unterstütze er das dortige Seelsorgeteam durch die Feier der Eucharistie und seinen geschätzten theologischen Predigten.

Wir werden Präses Schumacher im Gebet gedenken und eine Tafel mit seinem Namen an der Gedenkwand für unsere Verstorbenen auf dem Loburger Gelände anbringen.

Nach seiner Zeit als Präses auf der Loburg wirkte er viele Jahre als Pfarrer der Gemeinde St. Theresia in Münster. Weitere Informationen zu seinen sonstigen vielfältigen Tätigkeiten in unserem Bistum finden Sie unter:

https://www.kirche-und-leben.de/artikel/domkapitular-ferdinand-schumacher-ist-tot

 

Rufen Sie uns bei Fragen gerne an