Fachlerngruppen
(Sekundarstufe II)

Fachlerngruppen (Sekundarstufe II)

Die Fachlerngruppen finden am Montag- bis Donnerstagabend jeweils von 19:30 bis 21:00 Uhr im Schloss statt. Es gibt zwei miteinander verbundene Räume mit Schreibtischen, einen weiteren separaten Schreibraum und eine Sitzlounge für Diskussionsrunden. Die Schüler entscheiden selbstständig, wo sie sitzen möchten und ob sie alleine arbeiten oder fachliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Je nach Wochentag sind verschiedene Fachhilfskräfte vor Ort. Die Lernbegleiter sorgen neben der fachlichen Beratung auch für die Organisation und die Einhaltung der LG-Regeln (s. u.). Auf diese Weise können sie das Lernverhalten ihrer Schüler in der Praxis beobachten und ggf. korrigieren, vor allem in den Bereichen Konzentration, Organisation und Folgerichtigkeit.

Die Teilnahme ist für die Schüler der Oberstufe normalerweise freiwillig. Bleiben Schüler den Lerngruppen fern, ohne gleichzeitig gute Noten zu erzielen, müssen sie dieses Verhalten in ihren Lerngesprächen diskutieren und überdenken. Wenn sie ihre Lage falsch einschätzen, können die Lernbegleiter auch eine LG-Pflicht anordnen.

Ebenso müssen Schüler der Unter- und Mittelstufe, die am Nachmittag ihre betreute Lerngruppe  (teilweise) versäumt haben, in der Fachlerngruppe ihre Versäumnisse nachholen. Sie müssen eigenständig arbeiten, eine fachliche Betreuung ist nur im Ausnahmefall möglich.

Die fachliche Betreuung konzentriert sich insbesondere auf die Hauptfächer Mathematik, Deutsch und Englisch. In diesen Fächern werden auch regelmäßig Klausurvorbereitungen angeboten. In Mathematik geschieht das vor allem in Form von Arbeitsblättern und intensiver Einzelbetreuung. In Deutsch und Englisch bespricht vor einer Klausur üblicherweise eine Fachhilfskraft die Klausur aus dem Vorjahr.

Soweit für ein Fach keine Hilfskraft zur Verfügung steht, können sich die Schüler gegenseitig unterstützen. Hilfe und Austausch untereinander sind ein erklärtes Ziel der Lerngruppe, um kooperative Kompetenzen und lösungsorientiertes Denken zu entwickeln.

 

Hier lernt Ihr unser Internat kennen:

 

Regeln für die Betreuten Lerngruppen:

 

1)      So leise sein wie möglich! Gespräche mit Lernpartnern und den Fachhilfskräften sollen in Flüsterlautstärke stattfinden.

2)      Keine Musik (I-Pods o. ä)! Wer sich von dem Geflüster der anderen abschotten möchte, muss Oropax benutzen.

3)      Keine Ablenkung! Handys dürfen zum Lernen genutzt werden, aber nicht für anderes (Spiele, Textnachrichten usw.). Mitschüler dürfen zu schulischen Fragen angesprochen werden, aber nicht zum Smalltalk. Wer etwas anderes tun möchte als lernen, kann die LG jederzeit verlassen.

 

Persönliches Beratungsgespräch

Wir laden Sie herzlich dazu ein, sich persönlich ein Bild von der Loburg und unserer Arbeit zu machen. Vereinbaren Sie hierfür gerne  ein unverbindliches Beratungsgespräch. Auch am Wochenende oder in den Ferien sind wir für Sie da und klären gemeinsam mit Ihnen, ob ein Wechsel Ihres Kindes zur Loburg  die richtige Entscheidung ist.

Sie erreichen uns werktäglich zu den üblichen Bürozeiten unter 02532 87159. Oder Sie schicken uns eine E-Mail und wir melden uns bei Ihnen. 

Internat Schloss Loburg 

Loburg 15  |  48346 Ostbevern

02532 87 159  |  internat@die-loburg.de